Fachkräfte

Übergriffe unter Jugendlichen

Wenn Sie Kenntnis von sexualisierten Übergriffen unter Jugendlichen innerhalb Ihrer Einrichtung erhalten haben:

  • Bewahren Sie Ruhe.
  • Gewährleisten Sie den Schutz und die Intimsphäre der/des Betroffenen und der/des Übergriffigen.
  • Machen Sie sich ein Bild über den Sachverhalt, indem Sie zuerst mit dem/der Betroffenen sprechen.
  • Nehmen Sie die/den Betroffenen ernst. Hören Sie in Ruhe aufmerksam zu. Bieten Sie Ihre Hilfe an. Informieren Sie die/den Betroffenen über alle Schritte, die Sie gehen müssen.
  • Vermeiden Sie eine Gegenüberstellung zwischen der/dem Betroffenen und dem/der Beschuldigten.
  • Sprechen Sie alleine mit dem/der Übergriffigen und beziehen Sie ihm/ihr gegenüber klar Stellung, dass Sie sexualisierte Übergriffe nicht dulden.
  • Überlegen Sie in Ruhe, ob und welche Maßnahmen nötig sind, um weiter Übergriffe auszuschließen.
  • Vereinbaren Sie einen Termin in der Beratungsstelle, um die weiteren Schritte in Ruhe zu überlegen.
Regine Gelsdorf
„Betroffene, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, brauchen einen Ort, an dem sie darüber sprechen können und an dem ihnen geglaubt wird. Niemand soll damit allein sein müssen. Ich höre zu und unterstütze beim Schutz. Dies gibt meiner Arbeit großen Sinn.“
Michaela Dressler
„Im tiefsten Winter habe ich endlich erfahren, dass ein unbesiegbarer Sommer in mir lebt.“
von Albert Camus